Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

WJA, Vorbericht: In Englischer Woche gegen den SV Henstedt-Ulzburg

24.03.2014

Erneut zu Hause ran muß die weibliche A-Jugend. Zu ungewohnter Zeit, am Mittwochabend 26.3. um 19.45 Uhr, geht es gegen den SV Henstedt- Ulzburg. Nach dem 27:27 Hinspielergebnis verspricht auch das Rückspiel eine interessante Begegnung zu werden.

Einen ungewohnt großen Aufwand gab es im Vorfeld um die Begegnung. Zunächst kam der MTV dem Wunsch einer Spielverlegung des H/U gern nach, einigte sich auf den Mittwoch 9.3.. Dann geriet der Gastgeber in eine personelle Notsituation und Henstedt/Ulzburg zeigte sich sportlich fair, einigte sich auf einen neuen Termin. So ist es denn der 26.3. geworden und bedeutet für beide Mannschaften eine Englische Woche.

Die Segebergerinnen konnten sich in den letzten Wochen sehr gut in Szene setzen, sammelten zuletzt am Wochenende gegen den ATSV Stockelsdorf mit 26:19 zwei wichtige Zähler auf der Habenseite und rangieren somit vor dem MTV auf Platz 8 der Tabelle mit 13 Pluspunkten.

Bereits im Hinspiel sahen sich die Steinburgerinnen einer extrem offensiv arbeitenden Deckungsform gegenüber, die Tina Bahnsen sicher auch in Glückstadt spielen lassen dürfte. Mit dieser hatten die Herzhornerinnen auch so ihre liebe Not, kamen erst nach einigen Anläufen besser damit klar.

Allerdings besitzt die H/U weitere alternative Deckungsformen. So durften die MTVerinnen auch gegen eine kurze Deckung gegen Carina, einer 5:1- Variante und sogar einer doppelten kurzen Deckung spielen. Hier wird also der Herzhorner Angriff erneut gefordert sein, auf alle Formen die richtige Antwort parat zu haben.

Ausgeglichen besetzt will Tina Bahnsen natürlich über die Deckung zu Ballgewinnen kommen und so ihr Tempogegenstoßspiel zur Geltung bringen. Bereits am vergangenen Wochenende gegen die HSG Handewitt/ Harrislee hat der MTV schon mal feststellen können, wie weh schnelle erfolgreich vorgetragene Gegenstöße tun können.

Aus dem stehenden Angriff hat die SV Henstedt/Ulzburg um ihre Hauptakteure Tami Warsitz, Christine Grawitter und Celine Schiemann da schon mehr Schwierigkeiten, auf erfolgreiche Torejagd zu gehen. Gelingt es zudem, wie im letzten Spiel phasenweise vollzogen, den flexiblen Deckungsverband erneut so gut zu verschieben, kann sich ein ähnlich enges Spiel wie in der Hinrundenbegegnung entwickeln.

Für Spannung ist also gesorgt. Die Heimischen kommen langsam wieder in Tritt, wenngleich kleine Wehwehchen weiter bestehen.

Mit Unterstützung durch eine große Zuschauerkulisse werden bekanntlich immer zusätzliche Kräfte freigesetzt. Aufgrund des ungewöhnlichen Wochenansetzungstermins hofft man im Herzhorner Lager natürlich, dass die Resonanz deutlich höher ist, und mit dieser Hilfe ein wenig Rückenwind in das Herzhornert Spiel kommt.

Mit einem Sieg könnten die Gastgeber zudem wieder Anschluß an das Mittelfeld bekommen und so mit gestärkter Brust am Samstag zum nächsten Gegner, dem ATSV Stockelsdorf, reisen.

 



Dieser Artikel wurde 1093 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen SV Henstedt/Ulzburg

Aktuelle Ergebnisse
-vs- SG Dithmarschen Süd
08.03.20-15:15; Ergebniss: 32 : 23
WJE -vs- HSG Störtal Hummeln
08.03.20-12:00; Ergebniss: 17 : 17
WJC -vs- HSG Kremperheide/Mün
08.03.20-13:30; Ergebniss: 21 : 32
TSV Weddingstedt -vs- WJD
07.03.20-15:00; Ergebniss: 23 : 22
WJA -vs- TSV Alt Duvenstedt
07.03.20-14:30; Ergebniss: 25 : 23
MJA -vs- HSG Schülp/Westerrö
07.03.20-16:30; Ergebniss: 26 : 40
1. Herren -vs- HSG SZOWW
07.03.20-19:00; Ergebniss: 29 : 21
SG Pahlhude/Tellingst -vs- 2. Herren
06.03.20-20:30; Ergebniss: 30 : 31
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login