Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Fr. 23.08.2019
20:30 1. Herren gegen HSG Marne/Brunsbüttel

So. 25.08.2019
13:30 WJA gegen HSG Fockbek/Nübbel
15:15 MJB gegen SG Flensburg-Handewitt 2
17:00 MJC 1 gegen TSV Bargteheide

Sa. 31.08.2019
12:30 WJE gegen TSV Weddingstedt
14:15 1. Damen gegen TSV Weddingstedt 2
17:15 3. Herren gegen HSG Heide/Schülp

So. 01.09.2019
14 MJA gegen HSG Horst/Kiebitzreihe
17:00 2. Herren gegen HG OKT

So. 08.09.2019
11:30 WJD gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 14.09.2019
15:00 MJE gegen HSG Störtal Hummeln

So. 15.09.2019
13:45 MJC 2 gegen HSG Störtal Hummeln
15:15 WJC gegen SG WIFT Neumünster

So. 22.09.2019
14:00 MJD gegen HSG Eider Harde

Zurück

WJA, Rückrundenauftakt nach Maß

20.01.2013

Auch die erste Partie im neuen Jahr konnten die Mädels des MTV Herzhorn erfoglreich gestalten: Nach einer recht geringen Halbzeitführung von 10:14 konnten die Mädels letztendlich einen deutlichen 21:39 Auswärtssieg bei der HSG Marne/Brunsbüttel landen.

Verstärkt mit der B-Jugendlichen Alina Schulze aufgrund des Fehlens von Merle Seemann und dem verletzungsbedingten Aussetzen von Bente Rave und Berit Pusch fuhr man am Sonntag Nachmittag nach Dithmarschen, um auch dort 2 Punkte einzufahren, und sich somit weiter im oberen Tabellendrittel zu etablieren.

Dementsprechend startete man hochmotiviert und konnte gleich im ersten Angriff mit 0:1 durch eine schöne 1:1 Situation von Kübra Yüksel in Führung gehen. Bei dieser bekam die Herzhorner Spielmacherin einen Pferdekuss auf den Oberschenkel, konnte nach kurzer Unterbrechung aber dennoch weiterspielen. In der Folgezeit konnten sich die Herzhornerinnen über 0:4 und 3:6 auf ein 4:8 in der 12. Minute absetzen. Dies sah die Marner Trainerin Stefanie Thomsen als Anlass, ihre erste grüne Karte zu legen, und ihre Mädels neu auf die schnelle Spielweise der Steinburgerinnen einzustellen. Aber auch dadurch gab es keinen Bruch im Herzhorner Spiel, im Gegenteil: Immer wieder war es Merline Wünsche, die nach gehaltenem Ball den langen Pass auf Laniece von Pereira oder Kübra Yüksel suchte und somit leichte Gegenstoßtore einleitete. Bemerkenswert bleibt an dieser Stelle, dass die Herzhornerinnen ihr Tempospiel trotz der engen personellen Lage (nur 7 Feldspielerinnen) über die gesamte Spielzeit aufrecht erhalten konnten. Lediglich einige Unkonzentriertheiten im Abschluss, unter anderem bei einigen Hochkarätern im Gegenstoß, führten zu der eher geringen 4-Tore Führung zur Halbzeit.
In der Kabine wurden die Oberliga-Mädchen noch einmal von ihrem Trainer Michael Von Thun, der heute alleine dirigierte, ermahnt konzentrierter zu agieren, schließlich hätte man sich schon ein Polster von mindestens 8 Toren erwerfen können.

Die zweite Halbzeit, nun mit Dorothea Croll im Tor, wurde dann zu einer klaren Sache, was man dem Endergebnis dieser Partie sicher schon entnehmen konnte: Bei einem Spielstand von 11:20 in der 37. Minute hatten die Dithmarscherinnen schon längst aufgegeben und sich den immernoch motivierten Herzhornerinnen ergeben. Lediglich über Einzelaktionen und 7 mehr oder weniger fragwürdigen Siebenmeter kamen sie zum Torerfolg. Die MTV-Mädchen hingegen konnten trotz teilweise doppelter Unterzahl befreit aufspielen und ihr ganzes Repertoire an Spielabläufen ausprobieren. Weiterhin konnte Michael Von Thun die 2. Halbzeit dazu nutzen, allen Spielern viele Spielanteile auf verschiedenen Positionen zu geben. Einizig Kübra Yüksel musste aufgrund einer Roten Karte gegen Ende der Oberligapartie auf der Tribüne Platz nehmen und das Spiel somit dann doch noch bis zum Ende ohne Auswechselspieler bestritten werden. Am Ende stand ein deutlicher 21:39 Auswärtserfolg an der Anzeigetafel, mit welchem die Mädels ihren deutlichen Hinspielerfolg gegen den Kreiskonkurrenten bestätigen konnten.

Für den MTV Herzhorn spielten: Merline Wünsche (TW), Dorothea Croll (TW), Carina Lipp (11), Janina Nowack (10), Laniece Von Pereira (9), Kübra Yüksel (3), Simona Martin (3), Stefanie Pekeler (2), Alina Schulze (1)






Dieser Artikel wurde 3581 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HSG Marne/Brunsbüttel

Verwandte Themen

MJB, Spitzenreiter lange Zeit Paroli geboten
1. Herren, Herzhorn ist beim Final-Four dabei
1. Herren, Einzug ins Final Four
1. Herren, Pokalviertelfinale HSG Marne/Brunsbüttel
1. Herren, mJD, Heimspielerfolg sichert Tabellenführung

Aktuelle Ergebnisse
TSV Büsum -vs- WJA
05.05.19-15:00; Ergebniss: 22 : 29
1. Herren -vs- HSG Eider Harde
05.05.19-17:00; Ergebniss: 21 : 24
MJA -vs- TSV Altenholz 3
04.05.19-19:00; Ergebniss: 26 : 25
1. Damen -vs- SV Sülfeld
04.05.19-17:00; Ergebniss: 14 : 21
WJC -vs- HSG 91 Nortorf
04.05.19-15.00; Ergebniss: 19 : 13
Slesvig IF -vs- 1. Damen
28.04.19-17:15; Ergebniss: 30 : 25
SG WIFT Neumünster -vs- WJC
28.04.19-13.00; Ergebniss: 20 : 17
HSG SZOWW -vs- MJA
28.04.19-16:30; Ergebniss: 17 : 33
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login