Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Heute Spielen
- MJC 1 um 12:00 Mehr Info
MTV -vs- TuS

- MJD um 14:00 Mehr Info
MTV -vs- HSG

- MJC 2 um 15:45 Mehr Info
MTV -vs- SG

- 3. Herren um 17:30 Mehr Info
HSG -vs- MTV

Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 29.02.2020
14:00 WJD gegen HSG Marne/Brunsbüttel

So. 01.03.2020
14:00 WJA gegen SC Nahe 08
16:00 3. Herren gegen SG Kollmar/Neuendorf 2

Sa. 07.03.2020
15:00 MJE gegen TuRa Meldorf
16:30 MJA gegen HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg
19:00 1. Herren gegen HSG SZOWW

So. 08.03.2020
12:00 WJE gegen HSG Störtal Hummeln
13:30 WJC gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf
15:15 MJC 2 gegen SG Dithmarschen Süd

Sa. 14.03.2020
16:00 MJD gegen HSG SZOWW
18:00 2. Herren gegen SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

So. 15.03.2020
14:30 Damen gegen TSV Schwarz-Rot Schülp
Bildergalerie

Zurück

1. Herren, Vorbericht FC St. Pauli

31.01.2018

Herzhorner wollen die „20“!

 Am kommenden Samstag, den 03.02 geht es wieder um Punkte für die Männer der „Ersten Herren“ des MTV Herzhorn. Der Tabellenvierte aus Steinburg empfängt am 16. Spieltag den FC St. Pauli zum Rückspiel in der Oberliga Hamburg/Schelswig-Holstein. Anpfiff zur Partie gegen den Kiezklub ist um 17:30 Uhr in der Glückstädter Sporthalle Nord.

Für die Gäste des FC ist die Begegnung mit dem MTV der Abschluss einer „Englischen Woche“. Nach dem Unentschieden (22:22) am vergangenen Wochenende gegen die SG HH-Nord, empfangen die Paulianer am Donnerstag die HSG Mönkeberg-Schönkirchen zum Nachholspiel. Vor dieser Partie liegen die Hamburger auf dem 10. Tabellenrang mit einem Zählerstand von 13:15. Ein Sieg am Donnerstag und der damit verbundene Punktgewinn würde sie zwei Plätze „klettern“ lassen und das Punktekonto ausgeglichen gestalten.

Die Paulianer zeigen dabei zwei „Gesichter“. In Heimspielen holten sie bisher 12 ihrer 13 Punkte, Auswärts gelang ihnen hingegen erst ein einfacher Punktgewinn. Ob dies mit dem „Backeverbot“ auf St. Pauli zu tun hat, welches seit Jahren einen nicht unerheblichen Wettbewerbsvorteil für die Kiezhandballer darstellt, kann jeder für sich entscheiden.

Für die Männer des MTV Herzhorn ist entscheidend, dass sie ihre Serie fortsetzen und auch das fünfte Punktspiel in Folge gewinnen. Nach zwei Siegen im Dezember starteten sie auch in das Jahr 2018 mit starken Leistungen und schlugen am vergangenen Wochenende den TSV Ellerbek mit 28:20 auswärts. Durch diesen Erfolg klettern die Kuhnkeschützlinge weiter in der Tabelle und belegen mittlerweile den 4. Rang mit 18:12 Punkten. So „spät“ in der Saison standen die Blaugelben schon lange nicht mehr unter den „Top 5“ der Liga und der Absteigskampf verschwindet langsam aber sicher aus dem Rückspiegel der MTVer. Schaut man auf die vergangenen Jahre ist die „20-Punktemarke“ verbunden mit dem nahezu sicheren Klassenerhalt. Zu dieser Marke fehlen den Herzhornern noch zwei Zähler.

Die kommende Partie bietet den Männern um Kapitän Lutz Wamser eine Menge Themen welche abgearbeitet werden können. Neben der „20-Punktemarke“ und dem damit verbundenen festsetzten in den „Top-5“, hat der Kapitän auch das Hinspiel noch nicht vergessen. Die Leistung seines Teams in der Hinrundel bezeichnet er als „unterirdisch“ und dies traf auch vollkommen zu. Trotz einer 10:9 Führung verloren die MTVer mit 22:14 und spielten eine der schlechtesten Halbzeiten seit Langem. Diese Schmach gilt es wett zumachen. Dafür sieht Wamser sein Team auf einem guten Weg. Er und der Rest des Kaders wollen sich „akribisch vorbereiten und gut trainieren“. Zudem verweist der Kapitän auf die Abwehr und das geschlossene Mannschaftsgefüge, welches sich endgültig gefunden hat und es jedem Gegner schwer macht sein Team zu schlagen.

Die Vorzeichen haben sich seit dem Hinspiel nahezu umgedreht und so gilt es für die Kuhnkeschützlinge in heimischer Halle nachzulegen. Dafür benötigen die Herzhorner die Unterstützung des Publikums und wollen mit den Zuschauern im Rücken auch das dritte Punktspiel in 2018 gewinnen. Ein verlustpunktfreier Januar würde den herzhorner Höhenflug fortsetzen und die Blaugelben in eine hervorragende Ausgangssituation bugsieren. Dafür gilt es 60 Minuten konzentriert zu werke zu gehen und in keiner Minute nachzulassen. Gelingt dies auch gegen die unangenehm zu spielenden Paulianer ist die „20-Punktemarke“ erreicht und es können sich neue Ziele gesetzt werden.

 



Dieser Artikel wurde 1656 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen FC St. Pauli


Aktuelle Ergebnisse
Damen -vs- SG Dithmarschen Süd
22.02.20-15:00; Ergebniss: 32 : 27
MJE -vs- HSG Horst/Kiebitzreih
22.02.20-15:00; Ergebniss: 15 : 10
MJA -vs- HSG Kremperheide/Mün
22.02.20-13:00; Ergebniss: 18 : 27
2. Herren -vs- HSG Horst/Kiebitzreih
22.02.20-17:00; Ergebniss: 35 : 25
MJB -vs- VfL Bad Schwartau 2
22.02.20-14:00; Ergebniss: 34 : 24
1. Herren -vs- HSG Tarp-Wanderup
22.02.20-19:00; Ergebniss: 24 : 23
THW Kiel 2 -vs- MJB
16.02.20-14:30; Ergebniss: 38 : 14
3. Herren -vs- TSV Weddingstedt 3
15.02.20-14:00; Ergebniss: 44 : 23
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login