Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Herzhorner Abstieg bringt Veränderungen

10.05.2019

Nach fünf Jahren Oberliga geht es für die Männer der „Ersten Herren“ des MTV Herzhorn eine Etage abwärts und man wird in der Spielzeit 2019/2020 in der SH-Liga antreten. Mit nur 16 eingefahrenen Punkten muss man leider zugeben, dass der der Abstieg verdient ist und einen größeren Umbruch im Kader angehen.

Die ganze Saison verlief dabei alles andere als nach Plan und gerade die Niederlagen gegen die direkten Konkurrenten AMTV, Ellerbek und HSG We/He/De, in der Hinrunde, kosteten den Blaugelben schlussendlich den Klassenerhalt. Bei dem aktuellen System, in welchem der direkte Vergleich vor dem Torverhältnis entscheidet, ist es immens wichtig diesen zu gewinnen. Im Fall von Ellerbek ließ man sich in der Hinrunde deutlich schlagen und konnte diesen Rückstand trotz guter Leistung im Rückspiel nicht mehr aufholen. In einer Spielzeit in welcher 17 Punkte oder der gewonnene Vergleich mit Ellerbek zum (vorläufigen) Klassenerhalt gereicht hätten schafften es die Herzhorner zu selten ihre Leistung über 60 Minuten zu zeigen und belegen mit 16:36 Punkten den 12. Tabellenplatz. Wäre die Spiele nach 45 oder 50 Minuten beendet worden würde man einen Platz im Mittelfeld belegen. Doch gab es zu viele Partien, in denen man gut mithielt und am Ende mit leeren Händen sowie einer deutlichen Niederlage das Feld verlassen musste. Von den letzten neun Saisonspielen verlor man sechs und konnte gegen Esingen, Schwartau und Ellerbek gewinnen. Bei diesen sechs Niederlagen war man lediglich gegen den THW Kiel 2 bereits 15 Minuten vor dem Ende chancenlos. In allen anderen Begegnungen führte man oder lag maximal mit zwei Toren hinten. Das aus diesen fünf Aufeinandertreffen kein Punkt gewonnen wurde, sondern die Spiele im Schnitt noch mit fünf Toren verloren wurden, zeigt den großen Leistungsabfall der Blaugelben in den Schlussminuten. Worauf diese Einbrüche zurückzuführen sind gilt es jetzt zu analysieren.

Bei dieser Analyse fehlen wird Lutz Wamser. Neben den bereits feststehenden Abgängen (Marten Most, Jonas Rave und Paul Holst) wird auch der Kapitän nicht mehr im Aufgebot der Blaugelben zu finden sein. Wamser, welcher seit Jahren in Hamburg lebt und arbeitet, möchte den noch größeren Zeitaufwand in der SH-Liga nicht mehr betreiben und wird den MTV deshalb nach über zehn Jahren verlassen.

Diese Entscheidung machte sich der dienstälteste Spieler keineswegs leicht, doch immer größer werdende Anforderungen im Job, verbunden mit vielen Reisen, machen ein regelmäßiges und leistungsorientiertes Teilnehmen am Training unmöglich. Bereits in der abgelaufenen Saison verpasste Wamser so viele Einheiten und möchte dies mit Blick auf den Trainerwechsel und dem Projekt SH-Liga nicht erneut. Mit fast 30 Jahren verlässt Wamser die Steinburger und man darf gespannt sein, wer die Blaugelben in der Spielzeit 2019/2020 als Kapitän auf das Feld führen wird.

Wer zum Vorbereitungsbeginn am 11.06. an der Seitenlinie stehen wird steht schon fest. Michael Janke übernimmt den Posten des Trainers und zusammen mit dem Ur-Herzhorner, welcher wohl schon fast jede Mannschaft des Vereins trainierte, wird es auch im Kader der Blaugelben ein paar Neuzugänge geben. Bei den meisten kann man das „Neu“ allerdings weglassen. Lukas Olde, Lasse Janke, Michel Olde und Torwart Yorwik Olde spielten allesamt schon für die „Erste Herren“ und trainieren dort teilweise schon lange mit. In der kommenden Spielzeit werden sie jetzt von Beginn an im Kader stehen. Zu den internen Neuzugängen stoßen auch schon zwei weitere Spieler extern zum Team. Der eine Neuzugang ohne MTV-Vergangenheit ist Thore Gier. Der Elmshorner war zuletzt für den TuS Esingen aktiv. Der 22-jährige ist im rechten Rückraum zuhause und soll den Abgang von Marten Most kompensieren. Der andere Neuzugang ist Torwart Ole Borstelmann. Ole war in den vergangenen Spielzeiten der Rückhalt der HSG Horst/Kiebitzreihe. Mit Ole und Yorvik hat der MTV somit ein neues Torwartgespann.

Bis zum Start in die Vorbereitung sind es noch ein paar Wochen Pause und diese wird für die Abschlussfahrt nach Mallorca genutzt. Wenn ab Juni die Vorbereitung beginnt, welche u.a. ein Trainingslager in Tondern, ein Spiel gegen Bad Schwartau sowie die Teilnahme am Wildnis Cup enthällt, gilt es endgültig den Fokus auf die neue SH-Ligasaison zu wenden, um bestmöglich in die Spielzeit 2019/2020 zu starten.



Dieser Artikel wurde 532 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher

Verwandte Themen

1. Damen, Erstes Spiel der Rückrunde
1. Herren, Rückrundenvorbereitung
1. Damen, Revanche geglückt
1. Damen, Vorbericht TSV Lindewitt

Aktuelle Ergebnisse
TSV Büsum -vs- WJA
05.05.19-15:00; Ergebniss: 22 : 29
1. Herren -vs- HSG Eider Harde
05.05.19-17:00; Ergebniss: 21 : 24
MJA -vs- TSV Altenholz 3
04.05.19-19:00; Ergebniss: 26 : 25
1. Damen -vs- SV Sülfeld
04.05.19-17:00; Ergebniss: 14 : 21
WJB -vs- HSG 91 Nortorf
04.05.19-15.00; Ergebniss: 19 : 13
SG WIFT Neumünster -vs- WJB
28.04.19-13.00; Ergebniss: 20 : 17
HSG SZOWW -vs- MJA
28.04.19-16:30; Ergebniss: 17 : 33
Slesvig IF -vs- 1. Damen
28.04.19-17:15; Ergebniss: 30 : 25
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login